Die besten Clubs in Wien

Die besten Clubs in Wien

Ihr seid nach Wien gezogen, doch wünscht euch das wilde Leben aus eurem alten Stadtviertel zurück? Party, Getränke und laute Musik? Tanzen, Flirten, Freunde und neue Leute treffen? Perfekt! Ich sage euch, Wien ist die perfekte Stadt für genau diese Dinge. Falls ihr euch nur ein wenig in der schönen Stadt umschaut, findet ihr eine große Menge von Diskos, Bars und Clubs, in vielen verschiedenen Qualitätsgraden. Einige von ihnen bleiben wirklich für immer im Gedächtnis haften, sei es nun wegen der besonders leckeren Cocktails, einer hippen Einrichtung oder auch einfach aufgrund eines völlig witzigen und verrückten Namens. Doch welche Clubs der Österreicher Hauptstadt sind die besten fürs Feiern? Hier kommen die Palffy Club Empfehlungen für die besten Clubs in Wien, die ihr keinesfalls verpassen solltet:

Grelle Forelle

Der Club Grelle Forelle ist einer der angesagtesten Clubs der Stadt. Ab 23 Uhr stehen hier die Leute Schlange. Aus gutem Grund! Die zwei Stockwerke bieten den optimalen Feierplatz, im Sommer wird sogar die Dachterrasse frei gemacht, damit die Party sich bis oben ausbreiten kann. Der Club ist sauber, hat aber auch ein gewisses Underground-Feeling, was der Party-Stimmung ungemein hilft. Das Booking geht online per Handy oder Computer vonstatten, der Eintrittspreis beträgt circa 15 Euro. Das Highlight dieses Clubs ist die Musik. Hier läuft Techno-Musik auf einer der besten Musikanlagen, die man mit Geld kaufen kann. Das "Grelle" aus dem Namen des Clubs ist nicht ohne Grund ein wichtiger Faktor. Die Lichtanlagen sind höchste Klasse. Einen Abstecher mit Freunden kann ich unter allen Umständen empfehlen, außer du hast einen Epileptiker als Freund. Den solltest du besser zuhause lassen.

Vie Ei Pi

Der Name sagt schon alles. Das Ambiente dieses Clubs ist sauber und weniger "trashy" als so manch anderer Club dieser Art. In Sachen Musik kriegt man hier eine Menge Hiphop zu hören, das regt sehr zum Tanzen an. Meine Freunde und ich kommen aber nicht nur wegen der guten Musik her. Das leicht überteuerte Essen macht das Erlebnis erst vollkommen. Hauptnahrungsmittel ist vor allem vietnamesisches Street Food. Es schmeckt wirklich hervorragend, lasst euch also nicht von den hohen Speisepreisen abschrecken. Die Auswahl an Getränken lässt auch nicht zu wünschen übrig, von Bier und Cocktails bis hin zu Likören gibt es hier wirklich alles. Wir, also meine Kumpels und ich, machen immer wenn möglich einen Abstecher in diese Gegend und haben es noch nie bereut.

Club U

Trinken und Tanzen ist das Motto von Club U. Diese Wörter beschreiben den Club am besten, wer schon einmal dort war, erkennt die Wahrheit in meinen Worten. Was von außen her wie eine 0815 Disko aussieht, ist im Inneren das Juwel von Wien. Hier wird getanzt und gefeiert, was das Zeug hält. Eintritt zahlen braucht man nicht, aber für die Getränke natürlich. Musikalisch gibt es hier alles. Von 90er Hits, Trash und Pop bis hin zu den besten Indie Hits kriegt man hier alles Mögliche zu hören. Der Fokus liegt auf der guten Laune, da muss ich sagen, Club U verfehlt sein Ziel nicht. Meine Kumpels und ich haben schon mehrmals bis früh um 7 im Club U getanzt und getrunken. Wer Diskos langweilig findet, hat noch nie Club U in seinem Element gesehen. Ist Club U zu empfehlen, fragt ihr? Ich antworte "Habt ihr überhaupt den Abschnitt gelesen?".

Volksgarten

Sicherlich in einer höheren Preisklasse ist der Volksgarten mit seinen 13 Euro zum Eintreten. Man sieht allerdings, wohin das Geld geflossen ist. Die einmalige Lage, gepaart mit hochqualitativem Innendesign, guter Musikqualität und einer Tanzfläche, die nicht in hundert Jahren einen Riss bekommen wird, diese Dinge machen den Volksgarten zu der perfekten Partylocation, der er definitiv ist. Musiktechnisch wechseln hier die Genres oft. Freitags gibt es beispielsweise das Programm "Be Loved", in welchem eher von den krassesten Dubstep-Beats abgelassen wird, sowie einige anderen Themen, von denen ihr sicherlich begeistert sein werdet. Hier gibt es nebenbei auch Flaschenservice und einen abgesonderten VIP-Bereich. Ich persönlich mag eher Destinationen, die man als "trashy" bezeichnen kann, weil ich in ein solches Ambiente passe, doch ab und an mal komme ich wieder hier hin, um meine Tanzlaune abzuregen.

Flex

Der Wiener Club mit traditionsreichster Geschichte ist zweifellos das Flex. 30 Jahre existiert der Club schon, in dieser Zeit ist der Club gewachsen. Von dem bescheidenen Privatclub aus hat er mit der Zeit sogar einen ungenutzten U-Bahn Schacht belegt, welcher jetzt von Partygängern betanzt wird. Die Musik ist ausgezeichnet und durch die gute Anlage kommt sie noch besser zur Geltung. Wenn das Tanzen aufhört, spürt man den Bass im Boden, da könnte man meinen, die anliegenden 3 Blocks kriegen die ganze Nacht eine kostenlose Massage während ihrer Bettruhe. Im Club selber allerdings, gibt es keine Ruhe. Die Tanzlaune treibt die Menschen dort an, genauso wie mich.

Fazit

Ich nutze fast jeden Abend für Partys in den verschiedenen Wiener Clubs, Fluc ist ein weiteres Beispiel. Man wird ja schließlich auch nicht jünger, ne? Ich nutze halt jede Chance die mir gegeben wird, die Clubs in Wien zu erkunden. Jetzt, da ihr selbst einige davon kennt, stattet ihnen einen Besuch ab. Tut mir aber einen Gefallen: Trinkt einen für mich mit!

Hier findet ihr weitere Beiträge und viel Spaß:

Menu